Ibuprofen: Update

Das BAG hat am 16.03.2020 empfohlen, Ibuprofen bei COVID-19 nicht zu verwenden. WHO und EMA empfehlen am 18.03.2020 in ihren Stellungnahmen keine Einschränkung. Was gilt jetzt?

Es gibt keine neue klinisch relevante Evidenz, dass der Einsatz von Ibuprofen und anderen NSAR den Verlauf einer COVID-19 Infektion negativ beeinflussen könnte. Die SGP hat über das vergangene Wochenende mit Kinderspitälern und Kinderinfektiologen in der ganzen Schweiz Rücksprache genommen und empfiehlt zusammen wie diesen: (1) Antipyretika wie immer grundsätzlich zurückhaltend zu verschreiben; (2) als erste Wahl Paracetamol einzusetzen; (3) bei Bedarf Ibuprofen nach den üblichen Kriterien uneingeschränkt einzusetzen (als Analgetikum bzw. anti-inflammatorische Substanz). Die vorgängige Empfehlung vom 17.03.2020 ist nicht mehr gültig.

Routinekonsultationen: Update

Am 16.03.2020 haben BAG/SGP/Infovac Empfehlungen über die Fortführung von Routinekonsultationen bei Kindern veröffentlicht. Zwischenzeitlich haben mehrere Kantone Praxisbesuche weiter eingeschränkt. Gilt die Empfehlung noch?

Ja. Die Empfehlung gilt weiterhin, siehe auch Infovac Newsletter vom 22.03.2020. Die SGP informiert Sie, falls die Behörden Änderungen anordnen.

Weitere Fragen und Antworten

Was wissen wir über COVID-19 bei Kindern in Italien?

Ende letzter Woche wurde über etwa 300 erkrankte Kinder in Italien berichtet. Todesfälle sind nicht bekannt geworden. Den Erfahrungsbericht von Dr. Fabian Schumacher, einem Kinderinfektiologen in Brescia finden Sie hier

Fragen rund um die Rolle als Unternehmer und Arbeitgeber

Der Berufsverband Haus- und Kinderärzte Schweiz stellt auf seiner Internetseite ein Merkblatt mit verschiedenen Fragen zum Praxisalltag und zur Rolle als Unternehmer und Arbeitgeber zur Verfügung. Die SGP dankt mfe für das Ausarbeiten dieses Merkblatts das insbesondere juristische Fragen klärt.

SAMW: Coronavirus: Richtlinien für die Triage bei Ressourcenknappheit auf Intensivstationen

Aufgrund des Tempos, mit dem sich das Coronavirus (SARS-CoV-2) verbreitet, ist eine ausserordentliche Lage eingetreten, die zu einem Massenzustrom von Patientinnen und Patienten in die Akutspitäler führen wird. Die Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) und die SAMW veröffentlichen gemeinsame Richtlinien für Rationierungsentscheidungen auf Intensivstationen.

Download Richtlinien in vier Sprachen