Plädoyer für eine qualitativ hochstehende Kinder- und Jugendmedizin in der Schweiz.

Autoren: Gian Paolo Ramelli, Alain di Gallo, Stefan Holland-Cunz

Diesem Satz würde jeder und jede beipflichten. Im Gesundheitswesen sieht es ­anders aus: Kinder und ihre Angehörigen bedürfen oft mehr Zeit und eines anderen Zugangs als in unseren Systemen vorgesehen. Lesen Sie den vollständigen Artikel:

Schweizerische Ärztezeitung 2019/44