Die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie übergibt den Talentpreis, welcher dieses Jahr bereits zum elften Mal verliehen wird, an Dr. med. Dr. phil nat Jakob Usemann.

Jakob Usemann hat in Giessen Medizin studiert und sich bereits sehr früh für Pneumologie interessiert. Nach ersten Jahren in Berlin an der Charité hat er von 2014 – 2017 ein PhD in der Forschungsgruppe von Prof. Urs Frey in Basel gemacht. Dr. Usemann ist ein überaus talentierter Clinician-Scientist. Neben seiner sehr erfolgreichen Forschungstätigkeit (22 publizierte Originalarbeiten) hat er im letzten Jahr den Facharzt Pädiatrie erlangt und ist jetzt in der Schwerpunkt-Weiterbildung Pädiatrische Pneumologie.

Den Talentpreis 2019 hat Jakob Usemann mit seiner in Environment International publizierten Arbeit Exposure to moderate air pollution and associations with lung function at school-age: a birth cohort study“ gewonnen. Diese Arbeit untersucht, ob Luftverschmutzung die Lungenfunktion von 6-jährigen Kindern beeinflusst. Zusammen mit der von ihm supervidierten Erstjahres-PhD Studentin Fabienne Decrue teilt sich Jakob Usemann die Erstautorenschaft.

Seit Januar 2019 arbeitet Jakob Usemann am Universitäts-Kinderspital Zürich. Ziel ist eine akademische Karriere in Pädiatrischer Pneumologie.

Wir wünschen Herrn Usemann für seine berufliche Zukunft weiterhin viel Erfolg und Enthusiasmus für das Fach Pädiatrie.